Corona Virus

Solidarität heißt Maske auf!
Damit Sie sicher von A nach B kommen, tun wir unser Bestes, um für den größtmöglichen Schutz während der Fahrt in den HSB-Bussen zu sorgen.

Hier erfahren Sie, was Sie während der Fahrt beachten müssen und was wir tun, um Sie zu schützen.
Auch andere Fragen zu Fahrplan, Fahrkarten usw. werden hier beantwortet.

 

Test

UV Licht an, Virus aus

Maske und Abstand sind im Bus das Corona-Gebot der Stunde. Dank der Zusammenarbeit mit dem örtlichen Unternehmen Heraeus Noblelight hat die HB als erstes deutsches Nahverkehrsunternehmen begonnen ihre Busse mit Luftfiltern auszustatten, die mit ultraviolettem Licht Coronaviren abtöten. Und das mit 99,99-prozentiger Verlässlichkeit, wie Universitätsinstitute bestätigt haben.

UV-Licht-Lösungen desinfizieren chemie- und ozonfrei; zudem können Viren und Bakterien nicht immun gegen UV-Licht werden. Und sie sind sicher, denn die Geräte sind im Bus-Lüftungskanal so verbaut, dass keine UV-Strahlung austreten kann.  In Hanau und andernorts wird längst Trinkwasser mit Hilfe von UV-Lampen statt mit Chlor desinfiziert. Diese Heraeus-Noblelight-Technologie wird bereits zur Luftreinigung in Flughäfen eingesetzt, zur Desinfektion von Verpackungen wie für Babynahrung und in ersten Krankenhäusern. Die HSB vertraut auf die Heraeus-Kernaussage: „UV-Licht ist die beste technische Lösung gegen COVID 19, die es im Moment gibt.“

Folgende Regeln sind im Bus und an der Haltestelle zu beachten:

Maskenpflicht: Tragen Sie eine Maske, um sich und andere zu schützen. Dabei ist eine Alltagsmaske oder ein Tuch, das Mund und Nase bedeckt ausreichend.

Abstand: Halten Sie größtmöglichen Abstand zu anderen Fahrgästen, auch schon an der Haltestelle.
Drängeln Sie nicht und lassen Sie andere Fahrgäste erst aussteigen.

Hygieneregeln: Husten oder Niesen Sie in die Armbeuge und waschen Sie sich mehrmals am Tag gründlich die Hände.
Vermeiden Sie engen Kontakt und halten Sie Abstand zu Erkrankten.

Fahren Sie bei entsprechenden Krankheitsanzeichen kein Bus!

Auch im Anruf-Sammel-Taxi ist das Tragen von einer Maske Pflicht!


Weitere Hygienehinweise für Fahrgäste finden Sie hier.
Es gilt der reguläre Fahrplan mit Ausnahme der Linie 20, die weiterhin nicht verkehrt. Die Linie 2 bietet dafür Fahrtalternativen über den Freiheitsplatz.

Hier gelangen Sie zur ausführlichen Verkehrsmeldung und zum Fahrplan.
Der aktuell gültige Fahrplan wird vom RMV in die Fahrplanauskunft eingestellt.
Im Bus: Der Kauf von Fahrkarten ist in vielen Busse ab dem 20. Juli 2020 wieder möglich. Achten Sie bitte auf die gelb-rote Kennzeichnung.
Dabei werden Sie und unsere FahrerInnen durch eine Trennscheibe geschützt.

HandyTicket: Sie können Ihr Ticket außerdem kontaktlos, schnell und sicher als Onlineticket kaufen (per Lastschrift, PayPal oder mit Kreditkarte).
Nutzen Sie dazu die RMV-App. Die Tickets sind in der App gespeichert.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Fahrkartenautomaten: An folgenden Stellen stehen Fahrkartenautomaten zur Verfügung an denen Sie Tickets kaufen können:

·         Freiheitsplatz (Bussteig A3)
·         Marktplatz (Bussteig B und Bussteig C)
·         Hauptbahnhof
·         Nordbahnhof
·         Westbahnhof
·         Wilhelmsbad Bahnhof
·         Steinheim Bahnhof
·         Großauheim Bahnhof
·         Klein-Auheim Bahnhof
·         Wolfgang Bahnhof

Bitte beachten Sie, dass Sie zum Kauf von Zeitkarten am Automaten ein eTicket RheinMain benötigen.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

RMV-MobilitätsZentrale:  Die RMV-MobilitätsZentrale ist Montag bis Freitag von 7:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 7:30 bis 15:00 Uhr geöffnet.
Auch hier gelten beim Besuch die genannten Regeln.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.
Trennscheiben: Zu Ihrem und zum Schutz unserer FahrerInnen ist der Großteil der HSB-Busse mit Trennscheiben ausgestattet, so dass der Fahrkartenkauf auch wieder direkt bei unseren FahrerInnen möglich ist. Achten Sie bitte auf die gelb-rote Kennzeichnung.

Türen öffnen automatisch: Die mittleren Türen werden generell vom Fahrpersonal geöffnet, die hinteren Türen der Gelenkomnibusse verfügen über eine Automatik, so dass Sie die Türen mittels Taster öffnen können.

Desinfektion der Busse: In den Bussen werden des Weiteren regelmäßig Haltestangen und -griffe sowie Taster desinfiziert. Sobald Fahrgäste die Busse betreten, ist der Desinfektionsschutz jedoch aufgehoben. Eine Desinfektion im Betrieb ist nicht realistisch. Einen verlässlichen und dauerhaften Schutz durch Desinfizieren der Busse gibt es nicht.