Hanauer Straßenbahn GmbH

Busse32-1000

Zuverlässig unterwegs in Hanau
Seit mehr als hundert Jahren sorgen wir in der Brüder-Grimm-Stadt dafür, dass Menschen verlässlich und komfortabel zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen und zu Freizeitvergnügen gelangen. Mehr als elf Millionen Fahrgäste jährlich bezeugen, dass das städtische Nahverkehrsunternehmen in der Bevölkerung fest verwurzelt ist.
Hsb Buspolonaese
HSB närrisch unterwegs: Bus-Polonäse am 2. März

„Hier fliegen gleich die Löcher aus dem Käse. Denn nun geht sie los, unsere Bus-Polonäse“ heißt es bei der Hanauer Straßenbahn (HSB) am Fastnachtssamstag, 2. März, ab 11.11 Uhr am Busbahnhof Freiheitsplatz. Dann herrscht Stimmung auf den Innenstadt-Linien, bevor der närrische Straßenumzug in Hanau startet. „Unter allen elf abgefahrenen Aktionen, die wir im 111. Jahr unseres Bestehens bieten, ist das die ungewöhnlichste, lädt HSB-Geschäftsführer Thomas Schulte zum Mitfahren ein.
Dazu trägt das Duo Sonja und Gerd Essich bei, die Tochter am Akkordeon und der Vater mit der Gitarre. Beide sind langjährige Mitglieder des Akkordeonorchesters Hanau.
Sie spielen in den Bussen bekannte Fastnachtslieder und laden die Fahrgäste zum Mitsingen ein, unterstützt von sechs Kostümierten der HSB – darunter der Geschäftsführer persönlich. „Die HSB hat schon eine Probetour mit dem Duo Essich unternommen, ihre Ständchen haben die Fahrgäste spontan mit Applaus bedacht“, freut sich Thomas Schulte auf die musikalische Premiere in den HSB-Bussen.
Die HSB versteht ihre Bus-Polonäse als närrische Einstimmung auf den Umzug, der am Fastnachtssamstag mit Musikgruppen und Motivwagen von 14.11 Uhr an durch die Innenstadt zieht. Die Stimmungsmacher und -innen fahren einige Haltestellen in der einen Linie mit, um dann in die nächste umzusteigen. Frei nach dem Motto des Karnevalslieds „Die Karawane zieht weiter“, das die Essigs selbstverständlich auch im Repertoire haben.
HSB-Geschäftsführer Schulte bittet die Fahrgäste der Polonäse-Linien sich schon einmal darauf einzustellen, „dass wir am 2. März zur Mittagszeit die eine oder andere närrisch bedingte, leichte Verspätung einfahren könnten“. Denn es gehört zur Gaudi an diesem Tag dazu, tatsächlich an mancher Haltestelle kurz eine Polonäse einzubauen – hinten aus dem Bus heraus und vorne wieder herein, oder auch umgekehrt. Und immer musikalisch begleitet mit „Humba, Humba, Tätärä!“ oder „So ein Tag, so wunderschön wie heute“.
Wer die närrische HSB-Aktion mit Live-Fotos im Internet verfolgen will, kann das auf Instagram unter .
https://www.instagram.com/stadt_hanau/

Stadt Hanau Instagram Livemitschnitt

Rz-hsb 111jahre

HSB Jubiläum 2019 Krimlesung 30.03.19

Bmub Nki

HSB stellt mit Bundeshilfe Werkstattbeleuchtung auf LED um

Zur Pressemeldung

Verbindungsauskunft