Barrierefreiheit

Alle HSB-Busse sind barrierefrei

Besonders für ältere, geh- oder sehbehinderte Menschen sowie Eltern mit Kindern sind öffentliche Verkehrsmittel eine Möglichkeit mobil zu bleiben.

Ihnen hilft, dass alle HSB-Busse mit Niederflurtechnik ausgestattet sind. Das bedeutet, dass der Bus seitlich bis auf Gehsteig-Niveau abgesenkt wird, um einen ebenerdigen Zugang zu schaffen. Weiterhin verfügen alle Busse über eine Klapprampe und genug Platz für Rollator, Rollstuhl und Kinderwagen im Mittelbereich. 

Die Haltestellen in Hanau sollen bis 2023 alle barrierefrei ausgebaut sein, zwei Drittel sind es schon.

Wenn Sie beim Einstieg Hilfe brauchen, können Sie sich per Knopfdruck an den/die FahrerIn wenden. Das gleiche gilt für Ihren Ausstieg. Es gibt im Bus einen extra Knopf, den Sie drücken können, um beim Ausstieg mehr Zeit zu haben.

Möchten Sie über die HSB-Verkehrsgrenzen hinaus barrierefrei reisen, informiert Sie der RMV.