HSB, Seniorenbüro und Seniorenberat bieten Rollatorentraining erstmals in allen Hanauer Stadtteilen

Rollatorschulung

Mit Rollator sind Menschen zuweilen unsicher und trauen sich nicht mehr öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Daher bieten der Seniorenbeirat Hanau und die Hanauer Straßenbahn GmbH (HSB) in Kooperation mit dem städtischen Seniorenbüro in diesem Jahr vom 8. März an erstmals in allen Stadtteilen praxisorientierte Schulungen für Nutzerinnen und Nutzer von Rollatoren an. HSB-Geschäftsführer Thomas Schulte begrüßt das erweiterte Angebot ausdrücklich: „Wir arbeiten hier Hand in Hand, damit mobilitätseingeschränkte Menschen unsere barrierefreien Busse ohne Angst nutzen können.“
Michael Rüfer von der HSB zeigt, wie Fahrgäste auch mit einem Rollator sicher im Bus fahren. Um das praxisnah üben zu können, wird ein HSB-Bus vor Ort sein. Alle Teilnehmenden haben die Möglichkeit, das Ein- und Aussteigen mit Rollator auszuprobieren. Sie erhalten wichtige Tipps wie z. B. den Busfahrer oder die Busfahrerin um Hilfe bitten, was das Ausklappen der Ein- und Ausstiegsrampe an der hinteren Bustür und den Fahrkartenkauf angeht. Sie können das Mitfahren samt Rollator selbst bei einer Probefahrt ausprobieren. Da jeder Rollator etwas anders ist, sollte der eigene Rollator zum Üben mitgebracht werden. Ein sicherer Umgang mit dem Rollator im Alltag ist Voraussetzung für die Teilnahme. Das Angebot für Hanauer Bürgerinnen und Bürger ist kostenlos.
Rollatorschulung
„Mobilität im Alter ist eine Grundvoraussetzung für die Teilnahme am Leben in der Stadt und die Versorgung im eigenen Zuhause bis ins hohe Alter. Als Kommunalpolitiker begrüßen wir diese breite Kooperation und sehen sie als weiteres positives Zeichen für den Zusammenhalt in der Gesellschaft“, unterstreicht Stadtrat Axel Weiss-Thiel.
Michael Weller, Vorsitzender des Seniorenbeirates, zieht eine positive Zwischenbilanz: „Ich freue mich, dass wir vom Seniorenbeirat diese Angebote erstmals in allen Stadtteilen begleiten. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich gerne jederzeit an mich und meine Kolleginnen und Kollegen wenden.“ Nun sei nur noch auf rege Teilnahme zu hoffen.
Einen Überblick über das neue, erweiterte Angebot bietet ein Flyer des Seniorenbüros. Die Termine im Einzelnen: Mittwoch, 8. März, 10.30 bis 12 Uhr, Mehrgenerationenhaus Fallbach, Reichenberger Str. 59, Hanau, Anmeldung: Telefon 06181/ 6686785 (Frau Gleim); Mittwoch, 5. April, 10 bis 11.30 Uhr, Klein-Auheim, Bus-Haltestelle an der Friedrich-Ebert-Schule; Mittwoch, 10. Mai, 9.50 bis 11.30 Uhr, Innenstadt, Einstieg Haltestelle Kinopolis, danach Weiterfahrt zur Schulung an der Haltestelle Karl-Rehbein-Schule und abschließend Rückfahrt zum Kinopolis; Dienstag, 16. Mai, 9.50 bis 11.30 Uhr, Lamboy, Haltestelle an der Gebeschusschule und 14.20 bis 16.00 Uhr, Tümpelgarten, Einstieg Haltestelle Kiefernweg, danach Weiterfahrt zur Schulung findet an der Haltestelle Neuhofstraße und abschließend Rückfahrt zum Kiefernweg; Dienstag, 27. Juni, 10 bis 11.30 Uhr, Steinheim, Haltestelle Doorner Halle; Donnerstag, 13. Juli, 14.30 bis 16 Uhr, Großauheim/Wolfgang, Einstieg 14.25 Uhr am Josef-Mischke-Haus, danach Weiterfahrt zur Schulung an der Haltestelle Vosswaldestraße und abschließend Rückfahrt zum Josef-Mischke-Haus; Donnerstag, 3. August, 10 bis 11.30 Uhr, Mittelbuchen, Haltestelle Wachenbuchener Straße und 9.50 bis 11.40 Uhr, Hohe Tanne, Einstieg Drosselstraße, dann Weiterfahrt nach Mittelbuchen und abschließend Rückfahrt zur Drosselstraße; Dienstag, 17. Oktober, 10 bis 11.30 Uhr, Kesselstadt, Haltestelle Heinrich-Heine-Schule.
Je Schulung sind maximal acht Teilnehmende möglich. Weitere Informationen gibt das Seniorenbüro unter Telefon 66820-0 (Empfang) oder per Mail unter

seniorenbeirat@hanau.de

Neues Schülerticket Hessen – Vorverkauf hat begonnen, gültig ab 1. August in ganz Hessen

Weitere Tarifinformation

Verbindungsauskunft

Busumleitungen
Wegen Bauarbeiten ist die Nürnberger Straße an Montag, 3. Juli, für voraussichtlich 6 Wochen gesperrt. Das bedingt Umleitungen der Buslinien 1, 2, 5 und 6. Die Haltestelle Leimenstraße entfällt für alle diese Linien, die Haltestelle Marktplatz für die Linien 1, 2 und 6. Ersatzweise fährt die HSB die Haltestellen Klinikum und Heraeusstraße an. Als Alternative bietet sich auch der Busbahnhof Freiheitsplatz an.

Busfahrer gesucht! Schriftliche Bewerbungen an:

Sylvia.vomBerg@hsb.de.